Andreas Bär Läsker, Fanta4 Tour: 2 Mannheim

[DEUTSCH]

in zürich ein paar stunden geschlafen … dann so schnell wie es die schweizer erlauben zurück nach stuttgart, noch 3 stunden ins büro, das nötigste erledigen. alle akkus aufladen, ausser den eigenen … und wiedwer ins auto, ab nach mannheim in die sap arena. dort angekommen … etwas gedrückte stimmung, ein paar led – wände funktionieren noch nicht, die crew ist ziemlich erschöpft, der letzte truck kam zu spät aus zürich an. aber sie schaffen das wunder: es wird alles rechtzeitig fertig, der soundcheck läuft wie am schnürchen und die bühne sieht gut aus. die halle füllt sich … heute ist die show etwas gestraffter, besser, dramaturgisch besser gesetzt. und die leute danken es der band. ich hab ein bisschen rückenschmerzen vom fotografieren … die grossen objektive sind eben immer noch schwer … und werden es auch immer bleiben. ohne gutes glas keine guten bilder. überraschung im catering … wir werden von t-rex und schlangen angegriffen … sonst alles bestens. morgen mache ich eine kleine pause … die band muss nach bremen und ich ins büro. freue mich auf dresden … das elbflorenz … eine schöne stadt!

Eigentlich wollte Andreas „Bär“ Läsker Fotograf werden. Nun ist er seit über 21 Jahren Bandmanager der Fantastischen Vier. Die Leidenschaft zur Fotografie ist geblieben. Deshalb fotografiert der Bandmanager die aktuelle Tour der Fanta4 und gewährt exklusive Einblicke aus dem aktuellen Tourleben der Band. Ausgestattet mit einer Leica M9 und einer Leica S2, ist er vor und nach der Show hautnah dabei und begleitet die Band natürlich auch Backstage. Das langjährige Vertrauensverhältnis gibt ihm die Möglichkeit, das festzuhalten, was sich hinter den Kulissen abspielt. Für Fans der Band sind die Fotos ein absolutes Muss – denn diese intimen Momente bleiben ihnen ansonsten eher verborgen.

[ENGLISH]

­­After some hours sleep in Zurich as quickly as in Switzerland is allowed back to Stuttgart – to spend 3 hours in the office to do only the most urgent tasks. All batteries charged, with the exception of one’s own … and again in the car, on the way to Mannheim’s sap arena. After the arrival, the mood is somewhat depressed, some LED walls do not work yet, the team members are rather exhausted, since the last truck from Zurich was late, but they perform miracles: Everything is ready on time, the sound check goes like clockwork, and the stage looks great. The hall fills. Today, the show is more concise, there is a better dramaturgy, and the people applaud enthusiastically. My back aches a bit because of the photographing – the great lenses are still heavy and will always be. No good pictures without good glass!. Then, a surprise in the catering – we are attacked by T-Rex and snakes. Apart from that, everything is splendid. Tomorrow, I will take a short break. The band must travel to Bremen, and I must do some work in the office. I am looking forward to Dresden, the Florence on the Elbe, a really beautiful city!

Initially Andreas “Bär” Läsker wanted to be a photographer. He has now been the bandmanager of the Fantastischen Vier for 21 years, but the passion for photography has not left him.  Equipped with M9 and S2 sets and having known the band members for more than 20 years, he will document the new tour of the Fanta4  and bring us intimate photos of the life of the band in its element.